Tipps für den Großen Basar in Istanbul – Erlebnis für alle Sinne

Istanbul - Basar 1 1000x750
Juliane
Autor
Juliane

Die Metropole Istanbul liegt an der Grenze zwischen Asien und Europa und dieser doppelte Einfluss macht sich wohl nirgendwo so sehr bemerkbar wie beim Shoppen und beim Essen. Wie praktisch, dass ihr mit einem Besuch auf dem Großen Basar beides miteinander verbinden könnt und einen wunderbaren Eindruck der Vielfalt des türkischen Lebens und Genießens am Bosporus bekommt. Als einer der größten überdachten Märkte weltweit bietet er euch mit mehr als 5000 Läden das ultimative Shopping-, Food- und Kulturerlebnis in einem. Mit unseren Tipps erlebt ihr die besondere Atmosphäre mit allen Sinnen:

  1. 1.       Nehmt euch Zeit

Ein Markt ist kein Supermarkt und der falsche Ort, um „schnell noch was zu holen“. Vielmehr verbindet ihr ja Essen, Shoppen und Sightseeing miteinander (praktisch!) und deswegen könnt ihr euch auch dreimal so viel Zeit nehmen wie beim normalen Shoppen. Das ist die so genannte Urlaubs-Zeitrechnung und wird euch viele schöne Erlebnisse bringen. Auch solltet ihr euch vom Namen nicht täuschen lassen. Zwar redet jeder in Istanbul vom Basar als Markt, aber die mehr als 60 Straßen und Gassen sind eher ein eigenens Stadtviertel, sowohl von der Größe als auch vom Charakter her.

Istanbul - Basar 2 1000x750

 

  1. 2.       Geht nicht (nur) zum Kaufen

Idealerweise geht ihr die erste Runde oder beim ersten Besuch erstmal ohne irgendwas zu kaufen. Zum einen nehmt ihr euch den Druck, gleich zuschlagen zu müssen. Die Sachen sind in einer Stunde oder morgen auch noch da. Wirklich. Und zum anderen ärgert ihr euch nur, wenn ihr zehn Meter weiter etwas noch Schöneres, Leckereres oder Günstigeres seht. Außerdem empfiehlt es sich auch, erstmal zu beobachten, wie das in Istanbul so läuft mit dem Kaufen, Feilschen und Bezahlen. Wer da gleich vor Begeisterung zuschlägt, ärgert sich oft hinterher. Erstmal schauen und wirken lassen, dann Geld ausgeben.

Istanbul - Basar 4 1000x750

 

  1. 3.       Guckt, riecht und hört genau hin

Bilder und Sinneseindrücke sind die beste Erinnerung. Noch lange, nachdem der letzte Sesamsnack weggeknabbert ist oder das schöne bunte Tuch eurer Outfit aufgehübscht hat, werdet ihr euch an das erinnern, was ihr gesehen, gerochen, geschmeckt und gefühlt habt – Sinneseindrücke währen ewig! Macht also viele Bilder, der Markt bietet so viele Texturen, Farben und Motive, dass man hunderte Aufnahmen schnell beisammen hat. Aber dann empfehle ich euch, die Kamera wegzulegen und einfach zu erleben. Manchmal vergisst man vor lauter Smartphone-Hörigkeit, dass man zwei eigene Augen hat, die ganz prima darin sind, die unterschiedlichen Rot-Schattierungen von Currypulver wahrzunehmen. Oder dass nur die eigene Nase einem etwas über den Duft fremder Blumen verrät. Nehmt eure Umgebung ganz bewusst wahr und ihr werdet viel Freude am Fremden haben!

  • INFO
  • Großer Basar (Kapalı Çarşı)
  • Beyazit/ Istanbul
  • Mo-Sa 9:00-19:00, So und feiertags geschlossen