Rom DOs und DON’Ts

Rom4_1000x750
Marie-Kristin
Autor
Marie-Kristin

Rom, die Ewige Stadt! Wer möchte nicht auf den Pfaden der alten Römer wandeln?! Damit ihr das meiste herausholt, haben wir ein paar Tipps für euch!

DO: Besucht den Trevi-Brunnen früh am morgen!

La fontana di Trevi ist einer DER Anziehungspunkte in Rom. Dementsprechend ist es dort immer voll. Aber wenn ihr euch direkt früh morgens auf die Socken macht, erlebt ihr den Trevi Brunnen ohne eine große Menge. Auch abends ist er einen Besuch wert, auch wenn ihr euch dann doch noch mit ein paar mehr Leuten diesen romantischen Anblick teilen müsst. Egal wann ihr hier vorbeschaut, vergesst nicht eine Münze zu werfen. Einer Legende zu Folge bringt es Glück, Münzen, mit dem Rücken zum Trevi Brunnen, über die rechte Schulter zu werfen. Wenn man eine Münze wirft, so die Legende, wird man nach Rom zurückkehren. Wirft man zwei Münzen, dann wird man sich in einen Italiener (oder eine Italienerin) verlieben. Und wirft man am Ende noch eine dritte Münze, so wird man seinen Liebsten/seine Liebste heiraten.

DON’T : In der Schlange warten!

Rom ist ein beliebtes Reiseziel und am ehesten bemerkt man dies wohl, wenn man sich gerade in einer ewig langen Schlange einreihen musste. Gebt lieber ein wenig mehr Geld aus, und bucht eure Tickets für die beliebtesten Sehenswürdigkeiten schon online oder  holt euch den Roma-Pass, ein Kombiticket für das Kolosseum, das Palatin und das Forum Romanum. Anstehen, ade!

Rom3_1000x750

DO: Lernt ein wenig Italienisch!

Keine Scheu! Schon ein paar Brocken Italienisch werden euch weiter- und auch bestimmt Sympathien einbringen! Hier eine kleine Auswahl:

  • Hallo! – Ciao! / Auf Wiedersehen! – Arrivederci
  • Danke! – Grazie!
  • Ja. – Sì./Nein. – No.
  • Entschuldigung! – Mi scusi!
  • Ich spreche kein Italienisch. – Non parlo italiano. / Sprechen Sie Deutsch? – Parla tedesco?
  • Ich verstehe nicht. – Non capisco.

DON’T: Essen an der spanischen Treppe!

Wenn ihr euch nach einem Tag voller Abenteuer, etwas Gutes tun wollt…. dann sucht nicht eines der Restaurants in der Nähe der spanischen Treppe aus. Sie haben den Ruf, nicht unbedingt das beste Essen zu reservieren aber im Gegenzug dazu sehr teuer zu sein! Such dir lieber was nettes in Trastevere! In diesem Viertel erlebt ihr noch pures Rom mit netten kleinen Restaurants und Cafés, die dich mit ihren köstlichen Gerichten und Desserts (in Rom sind ja wohl Pizza und Eis ein muss!) zum Verweilen einladen.

Rom2_1000x750

DO: Macht euch die Mühe und lernt ein wenig über die Geschichte!

Informiert euch zumindest ein wenig über die faszinierende Geschichte Roms, es lohnt sich!

Das Pantheon erscheint einem doch gleich viel packender wenn man weiß ,dass seine Kolumnen in einem Kahn den Nil entlang nach Rom kamen oder  das frühe Christen glaubten, das Loch in der Kuppel hätte ein Heidnischer Gott auf seiner Flucht gemacht, als das Pantheon von einem Tempel zu einer Kirche umgewandelt wurde. Oder das Palatin: erscheint es nicht gleich beeindruckender wenn man weiß, dass hier die ersten Spuren von Menschen um Rom gefunden wurden (aus der Eisenzeit)?

Ihr könnt nicht mehr Still halten und wollt jetzt Rom auf eigene Faust erkunden? Dann bucht jetzt euren Trip in die Ewige Stadt!

(alle Bilder © Antonino Alibrando/ PIXELIO)