Das Café Lotti – Ein Stück Heimat in München

cafelotti2_1000x530
Marie-Kristin
Autor
Marie-Kristin

Nicht weit vom Stighmaierplatz in der Maxvorstadt befindet sich seit mittlerweile vier Jahren das süße Café Lotti, ein Ort das jedes Mädchenherz höher schlagen lässt! Ein Ort zum Verlieben!

CONCEPT

Mit gerade einmal 21 Jahren erfüllte sich die Inhaberin Sabrina Lorenz ihren größten Traum – ein eigenes Café! Der Name für ihren Traum vom eigenen Café war schnell gefunden: Lotti. Eine Begründung des Namen hat die junge Caféinhaberin nicht. Ein wahrer Geistesblitz! Inspiriert durch ihre Liebe zu England, richtete die junge Besitzerin das Café Lotti wie eine kleine Puppenstube ein! Rosa und hellblaue Wände laden zum Bleiben ein und das gemütliche Rosendekor ist das „i“-Tüpfelchen in dieser warmen und familiären Atmosphäre! Das Café Lotti soll keine typisches Café sein, sondern der Gast soll sich fühlen, als wäre er bei Freunden! Jeder ist willkommen! Die Idee war es, einen Ort zu schaffen, wo Menschen vor der Anonymität der Großstadt entfliehen können.

cafelotti3_1000x540

Mit viel Energie und Herz hat Sabrina das erreicht, wovon sie schon sehr lange geträumt hat: Ein Café, das sie voll und ganz erfüllt! Dennoch strebt sie noch weitere Ziele an: „Ich möchte hoch hinaus! Ich sehe mehrere Lottis, eventuell in Großstädten in der ganzen Welt!“

FOOD

Das Konzept des Café Lotti spiegelt sich natürlich auch in der Küche wieder! „Essen wie bei Mama“ ist hier das Motto! Jede Menge köstlicher Gerichte gibt es hier! Besonders Wert wird auf regionale Produkte gelegt und manche Köstlichkeiten kommen sogar aus der eigenen Familie: Käse aus der Hofkäserei der Tante, einer von einem befreundeten Biolandwirt und Wurst vom Großcousin!  Es gibt ein breites Frühstücksangebot (ganz ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe)  und auch die reichhaltige Mittagskarte kann sich sehen lassen! Von hausgemachten Spinatknödeln, über Putengeschnetzeltem, bis zu Schinkelnudeln oder Käsespätzle! Lecker!

cafelotti_1000x564

Auch Pfannkuchen-Variationen oder Reiberdatschi (für alle Hochdeutschen wie mich unter uns: Reiberdatschi sind Kartoffelpuffer) wollen gekostet werden! Es wird viel Wert gelegt auf authentische und natürliche Küche, da verwundert es nicht, dass das Café Lotti mit dem Gastro Gold ausgezeichnet wurde! Und unbedingt ausprobieren: Die vielen Kuchen (besonders empfehlenswert: der selbstgebackene Käsekuchen), die täglich die Theke dieses zauberhaften Cafés schmücken. Selbstverständlichen nach Mamas Rezept gebacken! Das macht Lust auf mehr? Das schaut vorbei im Café Lotti und fühlt euch wie zu Hause!

INFO
Café Lotti
Schleißheimerstraße 13,  80333 München
www.cafe-lotti.de
Montag – Sonntag: 10 – 18 Uhr