Fever London – modische Eleganz für die Damenwelt

Fever_FINAL_1
Marie
Autor
Marie

Bedeutet Reisen für euch Inspiration? Dann seid ihr mit den Designern des Fever London auf einer Wellenlänge! Denn eine Entdeckungstour im Fever London wird euren Kleiderschrank mit Sicherheit bereichern!

IDEA

Es war einmal ein Traum zweier Schulfreunde namens Matthew Barker und David Bradbury, ein eigenes Unternehmen zu gründen. 1996 wurde dieser Traum Realität und das Duo rief das eigene Label Fever London ins Leben. Die beiden Designer haben sich schon in unterschiedlichen Stilrichtungen ausprobiert. Zu Beginn war die Mode noch vom Surfen inspiriert, später mehr vom Hobby der beiden – dem Clubbing. Inzwischen dominiert allerdings definitiv der Vintage-Stil als Inspirationsquelle und macht auch den roten Faden des Labels aus. Barker und Bradbury sind aber im Endeffekt genau wie wir! Sie lassen sich auf Reisen für neue Kreationen anregen. Dafür stöbern sie auf Flohmärkten, Stoffmessen, in Secondhand-Shops und Vintage-Boutiquen, um Neues und Aufregendes zu entdecken und sich mit jeder Kollektion immer wieder zu steigern. Einflüsse von bunten Marktständen und Streetstyles sind daher keine Seltenheit in Fevers Entwürfen.

Fever_FINAL_2

COLLECTION

Fevers Stil ist vor allem individuell und zeitlos. Vintage-Silhouetten und Retro-Prints stehen auf der Tagesordnung. Die Liebe zu Trends vergangener Zeiten liegt bei diesem Modellabel auf der Hand. Retro-Fans haben definitiv ihren Spaß im Londoner Shop. Farben, Muster und Schnitte werden von Barker und Bradbury modernisiert und zu einer vielfältigen Produktpallette entworfen. Maxikleider, Schlaghosen mit Bügelfalte, kurze Glockenröcke und schmale Pencilskirt-Kleider werdet ihr in dem hübschen Store zu Gesicht bekommen.

Fever_FINAL_3

Jede Saison erblicken drei Kollektionen das Licht der Welt. Für tagsüber der Casual-Look „Fever“, für die Business-Ladies unter euch „Fever City“ und für alle Feierwütigen „Fever Occasion“! Zum Kreise des Fever London gehören auch die beiden Geschwister-Labels Mariko und Ruby Belle. Ruby Belle wartet mit frischen, geblümten Looks und Prints aus den 50ern auf. Das Label Mariko zeichnet sich eher durch klare Linien und starke Farbakzente aus.

Schaut euch um und verliebt euch in diese Mode!

  • INFO
  • Fever London
  • 52-53 Eastcastle Street, W1W 8ED London
  • www.feverdesigns.co.uk