Conserveira de Lisboa in Lissabon – ein schmackhafter 30s Shop

Conserveira_FINAL_1
Marie
Autor
Marie

Die Conserveira de Lisboa trägt noch den echten Charme der 30er Jahre in sich. Konserven in vielen Formen, Farben und Geschmäckern aus portugiesischer Produktion findet ihr hier – das perfekte Mitbringsel. Wo sonst, wenn nicht in Lissabon!

STORY

Unter dem Namen Mercearia do Minho begann der Betrieb im Jahr 1930. Einer der Gründer, Fernando de Silva Ferreira, legte den Grundstein der Produkte im Geschäft, da er selbst Händler von Konserven war. Nach verschiedenen Partnerschaften erhielt der Shop seinen heutigen Namen. Während der 60er und 70er Jahre bestand in Portugal eine enorme Nachfrage an Konserven – gut für die Conserveira – sie machten sogar zwei große Depots zu ihrem eigen. Der portugiesische Kolonialkrieg bedeutet allerdings Einbußen, da vor allem Tiefkühlkost und Großmärkte an Bedeutung gewannen. Trotz allem konnte sich die Conserveira de Lisboa über Wasser halten. Einen großen Verdienst daran, haben sicherlich die seit 1942 etablierten hauseigenen Marken. Nach einigen Besitzwechseln, gehörte ab 2004 die gesamte Firma Armando José Cabral Ferreira und Regina Maria Cabral Ferreira. Aufgrund des Todes von Armando José, stiegen 2008 sein Sohn und seine Tochter als Partner mit ein. Die letzte Änderung passierte ein Jahr später, als Luis António Dias Vieira sich an der Conserveira de Lisboa beteiligte. Seitdem blieb die Struktur der Verwaltung gleich, was du einer nachhaltigen Entwicklung des Traditionsunternehmens führte.

conserveira_FINAL_3

BRANDS

Der Store der Conserveira de Lisboa liegt im schönen Zentrum der Stadt. Wie die Geschichte beweist, ist es ein wahres Traditionshaus, dass sich über lange Zeiträume bewährt hat. Sie haben sich zum Ziel gemacht eine Brücke zwischen der Produktion und den Kunden zu schlagen – das ist definitiv gelungen! Fortwährend vereinen sie den traditionellen Handel, auf den Kunden abgestimmte und optimierte Produkte sowie einen individuellen Service für Hersteller, Händler und Kunden. An erster Stelle steht der Kampf für das Familienunternehmen – mit der Familie! Das zeigt auch die Einrichtung deutlich. Die originale Optik des 30s Style wurde beibehalten. Die größte Veränderung war bisher tatsächlich die Versiegelung des Tanks, in dem der Thunfisch gesalzen wurde. Ihr fragt euch die ganze Zeit, von welchen Konserven wir reden und was dort drin ist? Natürlich Meeresspezialitäten! Leckere Sardinen und Sardellen, Makrelen, Meeresfrüchte und Thunfisch mit dem besonderen portugiesischen Geschmack. Ein besseres Mitbringsel aus Lissabon gibt es wohl kaum. Jeder Feinschmecker freut sich über so ein hübsches Döschen aus der Conserveira de Lisboa und verspeist es genüsslich mit einem guten Brot. Charakteristisch sind auf jeden Fall die drei eigenen Marken Tricana, Minor und Prata do Mar mit ihren richtig hübschen Verpackungen. TRICANA ist die Marke der großen Fische. Sie ist dafür bekannt, dass die Filets einzeln per Hand in die Dose gelegt werden und garantiert seinen Kunden optimale Qualität. Die Marke MINOR eignet sich hingegen mehr für Vorspeisen. Dahinter verbergen sich meist kleine Fische und Fischpasten. PRATA DO MAR ist die dritte Brand und durch und durch portugiesischer Herkunft. Kleinere Filets, mittelgroße Fische und Fischstücke gehören zum Sortiment, aber auch gekochte Konserven, die euch den Alltag erleichtern sollen.

Ergattert ein Döschen eures Geschmacks oder entscheidet nach den niedlichen Verpackungen und probiert alle durch! Guten Appetit!

  • INFO
  • Conserveira de Lisboa, Lda.
  • Rua dos Bacalhoeiros 34
  • 1100-071 Lissabon
  • www.conserveiradelisboa.pt