Auf Entdeckungstour rund um Kuala Lumpur – auf zu den Batu Höhlen!

night time in front of petronas tower
Marie-Kristin
Autor
Marie-Kristin

Die Tage werden kürzer, das Wetter immer schlechter… Was bietet sich da besser an, als dem Alltag zu entfliehen und Entspannung in Asien zu suchen! Wie wäre es zum Beispiel mit Kuala Lumpur? Die malaysische Hauptstadt lockt Reisende von Nah und Fern als interessante und abwechslungsreiche Stadt…

KUALA LUMPUR

Sie gehört wohl zu den interessanten und abwechslungsreichsten Städten Südostasiens: Kulala Lumpur in Malaysia! Hier stehen historische Tempel neben modernsten Wolkenkratzern und das Leben ist bunt und voller Trubel. Die Metropole lässt sich grob in zwei Teile unterteilen: zum Einen dem „Golden Triangle“, wo besonders die Petronas Towers herausstechen und zum Anderen dem kolonialem Herzen des alten Kuala Lumpurs, gerade um den Merdeka Square und Chinatown. Natürlich gibt es viel mehr in und gerade auch im Umfeld der Metropole zu entdeckten: neben der Formal 1-Strecke sind die Batu Höhlen wohl die bekannteste Ausflugsziele außerhalb der Stadt…

dome-373286_1280

BATU HÖHLEN

Weniger Kilometer nördlich der Kuala Lumpurs befindet sich eine der interessanten Sehenswürdigkeiten Malaysias: die Batu Höhlen. Die Höhlen zählt zu den wichtigsten hinduistischen Tempeln und das nicht nur in Malaysia sondern beispielsweise auch in Indien. Die Höhlen, die ihren Name vom Batu-Fluss übernahmen, entstanden vor Millionen von Jahren und sind seit vielen Jahrhunderten Rückzugsort für einheimische Volksstämme.  Im Inneren befinden sich zahlreiche labyrinth-artige Höhlensysteme (die bekanntesten sind wohl die Light und Dark Höhlen). Ebenso imposant wie die Batu Höhlen an sich , ist auch die goldenen Statue des Gottes Murugans (die weltweit größte mit 42 Metern), neben welcher man die Treppen zum Höhleneingang erklimmt. Lasst euch hierbei nicht von den Affen ärgern, die sich hier niedergelassen haben. Diese in freier Wildbahn zu sehen, ist zwar immer wieder überraschend und spannend, allerdings haben sie mittlerweile ihre Scheu vor Menschen abgelegt und können recht frech werden.

Hat man den Aufstieg geschafft, offenbart sich eine fantastische Höhlenwelt mit spektakulären Nischen und hinduistischen Schreinen. Kein Wunder, dass die Batu Höhlen ein so beliebtes Ausflugsziel sind. Ein besonderes Highlight könnt ihr zudem beim Thaipusam-Festival erleben.

kuala_lumpur_iStock_000010672512SmallPreviewlarge

THAIPUSAM FESTIVAL

Jedes Jahr zieht das tamilische Thaipusam-Festival Ende Januar/Anfang Februar Pilger von nah und fern an. Bei diesem Fest wird der Geburtstag Murugans zelebriert und beginnt mit einer traditionellen Prozession am Morgengrauen. Sie beginnt am Sri Mahamariamman Tempel in Kuala Lumpur und endet circa acht Stunden später an den Batu Höhlen. Schätzungsweisen kommen zu diesem Erergniss jedes Jahr bis zu einer Millionen Gläubige, aber auch wenn man sich nicht direkt ins Getümmel stürtzt, ist das Thaipusam Festival ein besonderes Highlight jedes Asien-Besuchers! Die Prozession zeigt, wie heilig die Höhlen den Bewohnern Kuala Lumpurs sind – und lassen euch euren Malaysia-Besuch sicherlich nie mehr vergessen!