In einem Buch spazieren gehen – Das faszinierende Museum der Unschuld in Istanbul

Istanbul-MdU3 1000x750
Juliane
Autor
Juliane

Mitten in Istanbul findet ihr das wahrscheinlich romantischste, anrĂĽhrendste und bezauberndste Museum, das ihr je besucht habt. Das liegt auch an den ausgestellten Objekten, die ihr dort findet, aber vor allem am cleveren Konzept des wunderbaren und einzigartigen Museums der Unschuld.

DER ROMAN

Der 2008 im Original als Masumiyet Müzesi veröffentlichte Roman Museum der Unschuld des türkischen Schriftstellers und Literatur-Nobelpreisträgers Orhan Pamuk war in der Türkei und in Deutschland ein gefeierter Erfolg. Das Buch ist ein fiktiver Museumskatalog, der die Geschichte einer langen und im Endeffekt traurig endenden Liebe widerspiegelt. Der Hauptdarsteller entscheidet sich, mit all den Gegenständen seiner verstorbenen großen Liebe ein Museum in dem Haus zu eröffnen, in welchem sie früher gelebt hat. Er bittet den Autor, den Katalog dazu zu schreiben und Pamuk schreibt den Roman. Die künstliche Authentizierung des Romans durch die fiktive Liebesgeschichte als Museumskatalog ist einer der großen Kunstgriffe des Autors und ein Grund, warum der Roman nach seinem Erscheinen so viele Leser weltweit berührt hat.

Istanbul-MdU1 1000x750

Im Frühjahr 2012 eröffnetet schließlich das Museum der Unschuld in Istanbul. Pamuk hatte Roman und Museum immer als Gesamtkonzept geplant und erlaubt nun den Besuchern den Gang durch die Liebesgeschichte als Gang durch einen realen Ort. Das Museum der Unschuld ist so Museum und Roman zugleich: beide legitimieren sich gegenseitig und sind doch fiktiv. Das Spannende ist jedoch, dass man den Schein beim Museumsbesuch so schnell vergisst, alles erscheint so wahr, so echt, so herzzerreißend traurig.

DAS MUSEUM

Eintritt erhaltet ihr mit dem im Roman enthaltenen Ticket, welches ihr im Tausch gegen ein echtes Museumsticket abstempeln lassen könnt. Aber keine Sorge, auch ohne Buch kommt ihr rein. Es empfiehlt sich allerdings, den Roman zu kennen, weil ihr dann mehr Freude am Museum haben werdet. Eine ideale Lektüre für den Hinflug nach Istanbul…

Istanbul-MdU2 1000x750

Das Museum zeigt die gesammelten Gegenstände aus dem Leben der weiblichen Hauptfigur Füsun im Roman. Zugleich zeichnet es ein Leben zwischen 1950 und 2000 in Istanbul nach, da die Ausstellungsstücke zwar einer fiktiven Figur zugeordnet sind, in ihrer Historizität aber real sind: es sind echte Bilder des Istanbuls der 1960er, die ihr dort seht. Es ist die Musik, die in den 80ern gespielt wurde. Das Geschirr ist echt, die Zeitungen, die Flaschen, die Bürste. Man erfährt viel über das Leben in Istanbul in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, auf eine sehr private und persönliche Art und Weise. Und doch bleibt der Ort dem Buch verbunden und schwankt so die ganze Zeit zwischen literarischem Museum und authentischer Stadtgeschichte.

Istanbul-MdU4 1000x750

Istanbul-MdU5 1000x750

Ein absolut einzigartiger Ort, ein Kunstprojekt, ein Museum, ein begehbares Buch – und auf alle Fälle einen Besuch wert, wenn ihr in Istanbul seid!

  • INFO
  • Museum der Unschuld (Masumiyet MĂĽzesi)
  • Çukurcuma Caddesi, Dalgıç Çıkmazı, 2, 34425, BeyoÄźlu, Istanbul
  • http://www.masumiyetmuzesi.org
  • Di-Do, Sa und So 10:00-18:00
  • Fr 10:00-21:00, montags geschlossen
  • Eintritt 25 TL/ ermässigt 10 TL/ frei mit Ticket aus dem gleichnamigen Roman
  • (Copyright aller Bilder: Innocence Foundation/ Refik Anadol)