Die Pierogarnia Stary Młyn in Breslau – traditionell polnischer Gaumenschmaus

Pierogarnia_FINAL_1
Marie
Autor
Marie

In Breslau könnt ihr fabelhaft landestypisch speisen. In der Pierogarnia Stary Młyn werdet ihr dem Nationalgericht Piroggi nicht widerstehen können. Essen wie bei Oma – hier lernt ihr die polnische Küche mit Sicherheit kennen!

CONCEPT

Das Restaurant ist mit seiner perfekten Lage am Breslauer Rathaus der ideale Ort um sich kulinarisch zu stärken. Es handelt sich um eine Gaststätte, in der man nette Leute treffen und so viele Piroggi, wie nur möglich, verspeisen kann. Was Piroggi eigentlich sind? Leckere Teig- oder auch Maultaschen, die unterschiedlichste Füllungen erhalten! Ihr denkt, das bekommt ihr auch woanders? Klar, aber in der Pierogarnia “Alte Mühle” wird nach Omas Rezepten gekocht. Und diese Rezepte sind von Generation zu Generation perfektioniert worden. Die Einrichtung des Restaurants kommt ebenso traditionell daher, wie die Küche, und schafft eine warme, gemütliche Atmosphäre, in der man sich sofort eingeladen fühlt zu genießen.

Pierogarnia_FINAL_2

Die Speisekarte beinhaltet eine beeindruckende Auswahl an verschiedenen Piroggi, die auch verschieden hergestellt und serviert werden. Die traditionellen „Lepiochy“ werden in Wasser gekocht, wohingegen die „Piecuchy“ im Ofen gebacken und die „Czeburki Kresowe“ gebraten werden. Im Repertoire sind herzhafte und süße Varianten zu finden. Ob vegetarisch, mit Bacon garniert oder Puderzucker bestreut – für jeden Geschmack gibt es die passende Füllung. Neben den Piroggi könnt ihr auch schmackhafte Suppen, Pancakes, Salate und Kuchen nach Rezepten aus Omas Feder ordern. Überzeugen wird euch die Mahlzeit in der Pierogarnia spätestens durch die frische Zubereitung der Speisen. Wenn ihr bestellt, wird der Teig nämlich frisch ausgerollt, ausgestochen, gefüllt und gekocht oder gebacken. Auf eurem Tisch erscheint dann also echte hausgemachte Qualität!

Pierogarnia_FINAL_3

DIE POLNISCHE KÜCHE

Polen schmückt sich mit zahlreichen Flüssen und Seen, weswegen liebend gern Fisch zubereitet und konsumiert wird. Vor allem Hering, Dorsch und Ostseelachs werden in der polnischen Küche gebraten, gegrillt, gekocht oder zu Salat verarbeitet. Was aber sogar mehr konsumiert wird als Fisch, ist Fleisch! Und auch wenn wir heutzutage gern auf unsere Linie und gesunde Ernährung achten, sollten wir uns die ein oder andere Schlemmerei doch gönnen. Und wenn nicht im Urlaub, wann dann? Die Kulinarik Polens ist meist üppig  und deftig. Lasst euch also mit Zutaten wie Sauerkraut, rote Bete, Sauerrahm, Eiern, Pilzen, Kümmel, Würsten und Co. verwöhnen. Feinkost, die ihr in diesem Zuge probieren könnt, sind zum Beispiel: Bigos (Schweinefleisch mit Sauerkraut), Barszcz czerwony (Rote-Bete-Suppe), Krupnik (Gerstensuppe), Makowiec (Mohnstrudel) und natürlich Pierogi! Eine polnische Delikatesse ist außerdem die Wodkasorte Żubrówka, die mit Roggen und Bisongras hergestellt wird. Läuft euch auch schon das Wasser im Mund zusammen? Da hilft nur eins: ab nach Breslau!

  • INFO
  • Pierogarnia Stary Młyn
  • Rynek 26
  • 50-101 Wrocław (Breslau)
  • www.pierogarnie.com/wroclaw